WURSTMAXE


Wurstmaxe war der Spitzname eines Berliner Wurstverkäufers, der sich »Akademischer Wurstmaxe« nannte, ohne je studiert zu haben.

Sein Standplatz war Unter den Linden, Ecke Friedrichstraße, später an der Weidendammer Brücke

Der Berliner Volksmund übernahm dann diesen Namen, den dann den Inhaber einer Würstchenbude um die Ecke darstellte.



zurück